… die Therapeutische Psychosynthese

 

„Lehre die Einheit alles Lebendigen, lehre die Liebe“ (Luise Rinser)

Die Module der Psychosynthese Therapeuten-Ausbildung verbinden die Tiefenpsychologie (analytisch) mit der Höhenpsychologie (transpersonal). Von der Diagnostik bis zum Heilwerden von Körper, Seele und Geist werden in Theorie und Praxis die Möglichkeiten der Psychosynthese erfahren und gelernt.

Dazu werden die Schlüssel zum personalen Unbewussten, transpersonalen Unbewussten und dem Kollektiven Unbewussten weitergegeben.

Es bleibt nicht beim Aufschließen. Die Lösungs- und Transformationswege werden behutsam und gemeinsam mit der inneren Weisheit erschlossen. So entwickelt sich Psychosynthese zur effektivsten Kurzzeittherapie und damit zur Therapie der Zukunft.

Die Fortbildung in Therapeutischer Psychosynthese richtet sich an Menschen, die in sozialen, pädagogischen, psychologischen und medizinischen Arbeitsfeldern tätig sind. Ärztinnen, Psychologinnen und Heilpraktikerinnen erfahren eine Weiterqualifikation zur Arbeit in freier Praxis. Es wird jede Art von Beratungstätigkeit Begleitung von Menschen bereichert und vertieft. Gleichzeitig zeichnet sich das psychosynthetische Vorgehen durch große Leichtigkeit und Humor aus.

 

Struktur der Ausbildung

Voraussetzungen:

  • Mindestens zwei Basiskurse Psychosynthese (10 Tage)
  • Abgeschlossene Fortbildung „Psychosynthese in der Praxis – Werkzeuge für Beratung und Coaching“ (40 Tage)
  • Supervision

Supervision:

  • Gruppensupervision:
    4 x 2 Tage jeweils Samstag und Sonntag
    Die Kosten betragen 100.-Euro / Supervisionstag
  • Einzelsupervision:
    10 Einzelsitzungen
    bei den von uns anerkannten Supervisoren:
    Die Supervisionsstunde kostet 75 – 100 Euro je nach Supervisor

Dauer der Ausbildung:
40 Ausbildungstage innerhalb von 2 Jahren, die sich in 2 x fünf Tage und 12 Wochenenden à 2,5 Tage aufteilen

Einzelstunden:
Jährlich sind mindestens 10 Therapiestunden bei einem von uns anerkannten Psychosynthesetherapeuten zur Begleitung und Vertiefung der eigenen Prozesse nachzuweisen.

Arbeitsgruppen:

Es werden Kleingruppentreffen zur gemeinsamen Studienarbeit empfohlen.

Teilnehmerzahl:
Mindestens 16, höchstens 24 TeilnehmerInnen

Kosten:
Die Kosten betragen 150.-Euro / Ausbildungstag
Gesamtkosten für 40 Ausbildungstage betragen 6000.-Euro
Die Bezahlung geschieht in Raten von 250,– Euro monatlich

Trainer:
Die Lehrtherapeuten und Trainer sind seit mehr als 15 Jahren in unsere Ausbildungen eingebunden und kommen aus den verschiedenen großen europäischen Schulen.

Themenkreise sind:

–          Persönliche Entwicklung

–          Einzelarbeit, Gruppenarbeit, Praxiserprobung

–          Individuelles Profil entwickeln

Seminarthemen sind:

TerminTitelTrainer
1. Kurs:
Sept. 2015
Eine Therapie „rund“ gestalten –
vom Beginn zum guten Ende
Gabrielle Steiner
Dr. Kristina Brode
2. Kurs:
Nov 2015
The Act of Will -
mit dem Ich und dem Willen arbeiten
Dr. Piero Ferrucci
3. Kurs:
Jan 2016
Übertragung und Gegenübertragung
In der therapeutischen Beziehung
Resonanzboden und Falle
Chris Dennler
4. Kurs:
März 2016
Psychopathologie 1Dörte Schreinert
5. Kurs:
Mai 2016
Identity – die Entdeckung des Selbst als Zentrum reinen BewusstseinsRobert Bakker
6. Kurs:
Juni 2016
Resilienz Training und Burnout Prävention
Gesundheitsmanagement
Prof Dr.
Jörg Fengler
7. Kurs:
02. - 04.09.16
Archetypische Psychosynthese
Über Zeit und Ort hinaus
Dr. Kristina Brode
Gabrielle Steiner
8. Kurs:
11. - 13.11.16
Psychopathologie 2Dörte Schreinert
9. Kurs:
02. - 04.12.16
Psychotraumatologie
Traumaspeicherung – Traumalöschung
Dr. Kristina Brode
10. Kurs:
20. – 22.01.17
Von guten Mächten wunderbar geborgen...
Trauerarbeit mit den Methoden der Psychosynthese
Ursel Neef
11. Kurs:
10. - 12.03.17
Traumarbeit als Zugang zum UnterbewusstseinGabrielle Steiner
12. Kurs:
19. - 21.05.17
Couplework
Psychosynthese in Beziehungen
Paartherapie (Modul 1 von 4)
Eva Sanner
13. Kurs:
14. - 16.07.17
Psychosynthese in der Welt
Friedensarbeit - Interkulturelle Versöhnung
Prof. Dr. Barbara von Meibom
Dr. Kristina Brode
14. Kurs (7,5-tägig):
Insel Limnos
30.09. - 08.10.17
Mythenreise und Abschlussreise:
Heilung und Friedensarbeit an der Basis
Archetypische Psychosynthese
Dr. Kristina Brode
Gabrielle Steiner

Abschluss:
Um ein Zertifikat zu erzielen, ist eine schriftliche Arbeit zu einem Psychosynthesethema zu verfassen. Außerdem ist eine Fallstudie zu erstellen.

Neben dem Zertifikat des Circadian Institutes kann mit dem Erreichen aller vorgenannten Bedingungen das ECP (European Certificate for Psychotherapy) der EAP (European Assoziation for Psychotherapy, Wien) erworben werden.

 

zur Anmeldung

zurück zur Jahresübersicht