Die sichtbare Frau

Mehr Lust – weniger Frust

Seminar für Frauen

„In Deutschland werden für „Anti-Aging“ Produkte jährlich 13 Milliarden Euro ausgegeben. „
(3 Sat.30.4.15)

Fühlen Sie sich noch gesehen in Ihrem persönlichen und beruflichen Umfeld?
Fragen Sie sich vielleicht, soll das alles gewesen sein?
Lassen sie sich einreden, dass Sie mit 50 zu alt für alles sind?
Durch wessen Augen sehen wir uns?

Irene bleibt nicht in Diagnose und Selbstmitleid stecken. Ihre Arbeit lässt uns als Persönlichkeit sichtbar werden und nicht nur ein gebotoxter „Hingucker“ sein.

Irene Brankin schreibt und gibt Workshops für die Frau in den mittleren Jahren. Die Frau, die viel erreicht hat und viel zu geben hat. Die sich aber oft selbst vergessen hat.
Wieder sichtbar zu werden, den Ruf der Inneren Stimme zu vernehmen, aufzuwachen zur eigentlichen Berufung, den Ruf zu beantworten und diese Weisheit in die Welt zu bringen, das ist das Ziel des Seminars.

 

Zeit: 5. – 6. Dezember 2015, jeweils von 10.00-18.00 Uhr
Kosten: 220,– Euro
Ort: CIRCADIAN Im Hilgersfeld 60, 51427 Bergisch Gladbach
Leitung:
 
 
Irene ist Diplom Psychologin, Coach und Supervisor, war 20 Jahre Direktorin im Londoner Psychosynthesis and Educational Trust.
Irene spricht Englisch und wird ins Deutsche übersetzt.
Literatur:
 
 
 
 
 
 
Brankin, Irene (2011): “The Visible Woman. More Lust – Less Must”. (ISBN – 978-0-9569265-0-0) bei Amazon oder im Circadian erhältlich.

Brankin, Irene (2014): “I don’t car. The Art of Divine Indifference.”
(ISBN – 978 -1 -502-464453)
www.irenebrankin.co.uk

Anmeldung: zur Anmeldung

 


 

„Du musst Dich nicht ändern, damit es mir gut geht.“

Einführung in die Vergebungsarbeit
Eintagesseminar mit Dr. Kristina Brode

Der Einfluss von Groll, Ärger und Resentiments auf unseren Körper, auf unser Immunsystem, konnte inzwischen von der Neurobiologie schlüssig nachgewiesen werden.
Also bestrafe umd „kränke“ ich mich nur noch selbst, für die Gemeinheiten, die mir zugefügt wurden, für Mobbing und Herabsetzung?
Auszusteigen aus diesem Kreislauf von Verletzung und Selbstvergiftung ist das Ziel des Kurzseminars.
Die Auswirkungen sind sehr schnell zu merken an der kreativen Energie, die plötzlich für anderes frei wird.
Die Arbeit mit den Psychosyntheseübungen ist eine Anleitung zur Selbsthilfe. Ich kann damit die kleinsten Ärgernisse sowie große traumatische Erlebnisse erlösen.

 

Leitung: Dr. päd. Kristina Brode, Psychosynthesetrainerin und Psychoonkologin
Ort: CIRCADIAN, Im Hilgersfeld 60, 51427 Bergisch Gladbach (Refrath)
Zeit: Samstag, den 6. Juni 2015 von 10.00 – 17.00 Uhr
Schnupperpreis: 100.—Euro
Anmeldung: Tel. 02204-63005 oder mobil 0177-214 37 25 oder per e-mail: dr.brode@t-online.de

 


 

Die Kurve kriegen – praktische Anwendung des Wellenmodells nach Lnych/Kordis

Supervisionsseminar für Psychosynthese-Coaches und Therapeuten

Dieses Angebot richtet sich an Psychosynthese-Coaches, Therapeuten und in Ausbildung Befindliche. Es spricht sie auf mehreren Ebenen an:

  • Sie können ihre aktuellen Fälle oder eigenen Themen in der Gruppe supervidieren lassen.
  • Sie profitieren von der Weisheit der Gruppe und können von den Themen der Anderen lernen.
  • Sie erweitern so ganz nebenbei ihre Toolbox für Ihre Arbeit als Coach und Therapeut.

Wir werden gezielt und ganz praktisch mit dem Wellenmodell nach Lnych/Kordis arbeiten und es mit unserem psychosynthetischen Hintergrund und Blick nutzen. Je nachdem, welche Fälle / Themen bearbeitet werden, bringe ich passende andere Modelle und Klärungsansätze mit ein.

 

Seminarleitung: Renate Heimann-Dari
Termin: 04. – 05. Juli 2015
Samstag: 10-18 Uhr, Sonntag: 10-17 Uhr
Kosten: 200.— Euro
Ort: CIRCADIAN, Im Hilgersfeld 60, 51427 Bergisch Gladbach
Anmeldung: zur Anmeldung

 

Renate Heimann-Dari

Seit 1990 tätig als Managementberaterin im eigenen Unternehmen (www.heimannplus.com) Seit 2004 systemischer Coach (ebs – European Business Shool), seit 1997 Psychosynthese-Therapeutin, ausgebildet am CIRCADIAN Institut. Heilpraktikerin (1996) und Reikimeisterin des Usui Shiki Ryoho (1993) in eigener Praxis (www.naturheilpraxis-heimann.de).

Ich betrachte meine Arbeit als Schatzsuche, denn Menschen und Organisationen tragen die Lösungspotenziale für ihre Themen bereits in sich. In Coaching und Therapie gilt es, diese Schätze zu heben und kreativ in neue Wirklichkeiten umzusetzen.

 


 

GPA-Karten – ein spielerisches Beratungstool für den Einsatz in der Einzelarbeit, in Teams und Trainings

Supervisionsseminar für Psychosynthese-Coaches und Therapeuten

Das Glaubenspolaritäten-Schema (GPA) bildet Werte ab, wobei es durch den Einsatz der Karten in der beraterischen Tätigkeit leicht und spielerisch gelingt, an die Werte und Glaubenssätze der Klienten/Kunden anzuknüpfen. So sind sie hervorragend geeignet, um auf eine wertschätzende Weise mit Selbst- und Fremdwahrnehmung zu arbeiten. Sie können dabei unterstützen, Kompetenzen innerhalb von Teams wahrzunehmen und unterschiedliche Fähigkeiten als gleichwertig anzuerkennen. Im Bereich des Feedbacks eingesetzt werden oder Impulse für die persönliche Weiterentwicklung geben.

Wir werden uns im Seminar mit dem GPA-Schema auseinandersetzen, das von Matthias Varga von Kibéd und Insa Sparrer (SySt-Institut München) entwickelt wurde und die Anwendungsmöglichkeiten der GPA Kompetenz- und Feedbackkarten von Elisabeth Ferrari erkunden, die als Beratertool auf Basis des GPA-Schemas entstanden sind.

Die GPA-Karten sind eins meiner liebsten Tools, zu dessen Einsatz sich immer wieder neue Möglichkeiten ergeben. Ich bin sicher, dass wir auch im Seminar neue Einsatzmöglichkeiten entdecken werden.

 

Seminarleitung: Anja Müller
Zeit: Samstag, 29. August 2015 von 10 – 18 Uhr
Kosten: 100.— Euro
Ort: CIRCADIAN, Im Hilgersfeld 60, 51427 Bergisch Gladbach
Anmeldung: zur Anmeldung

 
zurück zum Veranstaltungsarchiv