Abschied von Christel Nöthen

Liebe Freund-Innen und Kolleginnen,


„Wir teilen unseren Lebensweg mit vielen Menschen. Die einen begleiten uns nur eine kurze Strecke, mit anderen sind wir länger unterwegs...“


Mit Christel Nöthen war ich seit 1974, also 56 Jahre unterwegs! Wir haben uns damals bei der Ausbildung zum Dipl. Verwaltungsfachwirt beim Arbeitsamt kennengelernt!

In größeren oder kleineren Abständen haben wir uns immer wieder gehört oder gesehen. Aber immer war da im Hintergrund eine zuverlässige Freundin. Und nun ist das plötzlich zu Ende. Mit ihrer zurückhaltenden, leisen Art hat sie in vielen Bereichen gewirkt.

Im Circadian Trägerverein war sie seit 1986 eines der sieben Gründungsmitglieder. Sie hat unsere erste Psychosynthese-Therapeuten Ausbildung mitgemacht und war eines der ersten DPG Mitglieder.


Nun hat uns Christel am 15.12.2020 nach ihrem 3. Schlaganfall verlassen.

Von ihren buddhistischen Freunden und ihrem buddhistischer Arzt habe ich Näheres erfahren. Ich bin ganz sicher, dass sie nun sehr gut begleitet und ganz in ihrem Sinne in der anderen Welt angekommen ist.

Auch wenn es ihr zu gönnen ist, so schnell vom Leiden erlöst und nicht abhängig zu sein, mir fehlt sie schon sehr.


Ich füge unten ein Schreiben von ihrer Freundin Karin Götz an, die sich um die weltlichen Belange und die Beerdigung kümmert.

Ich denke, wegen Corona werden viele nicht an der Beerdigung teilnehmen können. Für mich ist ein Friedwald im Rollstuhl im Moment auch nicht möglich.

Aber vielleicht können wir zu der angegebenen Zeit einfach mit einem Gebet und im Geist bei ihr sein, in der Gewissheit, dass wir alle getragen sind bei unserem Abschied. Wir sind bereits „Auferstandene vor unserer Geburt.“


Vor seiner Geburt war Jesus auferstanden.

Sterben gilt nicht für Gott und seine Kinder.

Wir sind Auferstandene vor unserer Geburt.

(Rose Ausländer)


Ich umarme Euch herzlich und wünsche uns allen ein gesundes, gesegnetes neues Jahr,

Eure Kristina




ABSCHIED VON CHRISTEL

geboren am 6.Februar 1946 in Elz an der Lahn und gestorben am Dienstag den 15.12.2020 zu Hause in Bad Münstereifel

Wir denken an unsere Freundin, Patentante, Nachbarin, Ex - Kollegin , Bekannte und mehr.

Christel verstarb nach kurzer Krankheit und wurde glücklicherweise am gleichen Tag von ihrer buddihistischen Gemeinschaft in einem Übergangsritual begleitet.

In den vergangenen 3 Tagen waren ihre Zentriertheit und Entspannung deutlich und sehr schön zu erleben - sie strahlte aus ALLES IST FRIEDLICH UND GUT.

Sie wird an einem Gemeinschaftsbaum ihren irdischen Bestattungsplatz finden.

Der Abschiedstermin ist in der ersten Januarwoche (07.01.2021). Die Anzahl

der Abschieds Gäste ist (durch die Corona Auflagen) auf 25 Menschen begrenzt.

Wer kommen möchte, setze sich bitte mit uns in Verbindung unter :

Karla Götze 0162 673 1145 oder per Mail.

Herzliche Grüße von Regina Krakor und Karla Götze


Im Sinne von Christel bitte anstatt Blumen hilfreich spenden an:

*Ani Choying Hilfe e.V.

Sparkasse Köln Bonn

IBAN DE60 3705 0198 1988 8888 87 Verwendungsnachweis : Christel Nöthen - Lamo Christel La -

* Die Arya Tara Schule in Nepal bei Kathmandu existiert seit Januar 2000. Sie ist eine kostenlose Internatsschule für ca 75 Nonnen,

Mädchen im Alter von 5-25 Jahren. Familiäre, finanzielle oder auch gesundheitliche Probleme in der Familie führen oft zu Aufnahmeanfragen.

Es werden traditionelle buddhistische Studien mit einer regulären Schulausbildung verbunden. Auch nach dem Schulabschluß wird den

Mädchen bzw. jungen Frauen eine Unterstützung gegeben, wenn ein Studium in tibetischer Medizin oder buddhistischer Philosophie möglich ist. 
www.choyin

Empfohlene Einträge